Portrait

Portrait

Portrait

Julia Hänni 
Zollerstrasse 55
8703 Erlenbach

 


Publikationen

Europarecht

Europarecht

Die europäischen Institutionen aus schweizerischer Sicht

Ziel der Einführung in das Recht der europäischen Institutionen ist es, Studierende und weitere europapolitisch Interessierte mit den Grundzügen der wichtigsten europäischen Organisationen vertraut zu machen. Im Vordergrund steht das Recht der Europäischen Union (EU). Behandelt werden aber auch der Europarat, die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) sowie einige weitere Organisationen. Das Hauptgewicht liegt auf organisations- und verfahrensrechtlichen Aspekten sowie auf den Rechtsbeziehungen zwischen den Organisationen, den Mitgliedstaaten und deren Staatsangehörigen. Erörtert werden auch Themen, die für die Schweiz von besonderer Bedeutung sind, insbesondere die bilateralen Beziehungen zur EU.

>>Website besuchen...

Autoren:
Prof. Dr. iur. Tobias Jaag
Dr. iur. HSG Julia Hänni

 

Nachführungen Europarecht

  PDF herunterladen

 

Affekt und Urteil

Affekt und Urteil

Welche Rolle spielen Affekte für das Fällen von ästhetischen und juridischen Urteilen? Gibt es eine besondere Ähnlichkeit zwischen diesen Urteilen, insofern sich beide durch eine affektive Grundierung auszeichnen?
Fällen wir ein ästhetisches Urteil, sind unsere Vermögen bzw. Kräfte auf besondere Weise involviert. Welche Bedeutung haben in diesem Zusammenhang Affekte? Bilden sie den Bestimmungsgrund eines ästhetischen Urteils? Und wenn ja, wie lässt sich eine normative Dimension des ästhetischen Urteils mit solch einer affektiven Bestimmung vereinbaren? Diese Fragen stellen sich auf ganz ähnliche Weise auch im Hinblick auf Rechtsurteile. Wie verhalten sich das subjektive Rechtsgefühl und der Anspruch auf Objektivität im Rechtsurteil zueinander? Wie beeinflussen Affekte die normative Wahrnehmung von Fall und Recht? Welche Rolle spielt hierbei ein Affekt wie das Rachegelüst?

 

Beiträge in Zeitschriften, Sammelbänden und Kommentare

  • Staatshaftung: Art. 146
    • in: Bernhard Ehrenzeller/Benjamin Schindler/Rainer J. Schweizer/Klaus A. Vallender (Hrsg.) Die Schweizerische Bundesverfassung. Kommentar, 3. Aufl.
    • Schulthess Verlag, Dike Verlag, Zürich/St. Gallen/Basel/Genf
    • erscheint 2014 (gemeinsam mit Tobias Jaag)
  • ​Affekt und Urteil
    • ​in: Christoph Möllers/Gertrud Koch/Sabine Müller Mall (Hrsg.), SFB 626: Ästhetische Erfahrung im Zeichen der Entgrenzung der Künste, Wilhelm Fink Verlag München
    • erscheint 2014
  • ​Rüdiger Lautmanns „Justiz, die stille Gewalt“. Teilnehmende Beobachtung und entscheidungssoziologische Analyse (Rezension)
    • Richterzeitung 1/2013 (gemeinsam mit Anna Lea Keller)
  • ​​Die eidgenössische Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ (Zuwanderungs-initiative) im Lichte des Freizügigkeitsabkommens und der bilateralen Zusammenarbeit mit der EU, SZIER 1/2013, S. 1 ff. (gemeinsam mit Sebastian Heselhaus)
  • Gefühl und juristisches Urteil. Die phänomenologischen Grundlagen der Rechtsfindung
    • in: Carsten Bäcker/Sascha Ziemann (Hrsg.), Junge Rechtsphilosophie, Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie – Beihefte (ARSP-B) 135, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2012, S.77 ff.
  • ​Grundzüge des Schweizerischen Entwicklungsverwaltungsrecht
    • ​in: Markus Rüssli / JuliaHänni / Reto Häggi Furrer (Hrsg.), Staats- und Verwaltungsrecht auf vier Ebenen, Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf 2012, S. 415 ff.
  • ​Emotion and Law: How Pre-Rational Cognition Influences Judgment, German Law Journal (http://www.germanlawjournal.com) Vol.13 (2012), S.369ff.
  • Universalisierung, in: Stephan Ast/Julia Hänni/Klaus Mathis/Benno Zabel (Hrsg.), Gleichheit und Universalität. Tagungen des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR) in der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) im September 2010 in Halle (Saale) und im Februar 2011 in Luzern, ARSP- Beiheft 128, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2012, S. 133 ff.
  • Juristische Hermeneutik– die Sinnermittlung der Juristen
    • ​in: Carsten Bäcker/Matthias Klatt/Sabrina Zucca-Soest(Hrsg.), Sprache–Recht–Gesellschaft, Tagungsband zur Akademiekonferenz am 14.-16. Juli 2011 in Hamburg, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2012, S. 75 ff.
  • ​The Effects of European Law on the Legal Orders of Third Countries: Extra-Territorial Jurisdiction?
    • ​in: Samantha Besson/Nicolas Levrat(Hrsg.), Dés- ordres juridiques européens– European Legal (Dis-)orders, Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf2012, S.73 ff.(gemeinsam mit Yvonne Schleiss)
  • ​Informationsaustausch in Steuersachen. Bestehende Instrumente und neuere Entwicklungen imVerhältnis Schweiz-EU
    • ​in: Astrid Epiney/Tobias Fasnacht (Hrsg.), Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2010/2011,
      Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf 2011, S.279ff. (gemeinsam mit Reto Häggi Furrer)
  • ​The Transformation of Law in the Age of Globalisation – Transformation des Rechts imGlobalisierungszeitalter. Introduction to the Series “International Law and Ethics”
    • in: Lorenz Engi/Julia Hänni/Daniela Kühne (Hrsg.), Special Issue: International Law and Ethics, Ancilla iuris (anci.ch), 6/2011
  • ​Verfassungsentwicklungen in der EU 2009
    • ​in: Astrid Epiney/Nina Gammenthaler (Hrsg.), Schweizerisches Jahrbuch für Europarecht 2009/2010, Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf/Bern 2010, S.13 ff. (gemeinsam mit Tobias Jaag)
  • ​Wertkonflikte, Wertefolgen und Inkommensurabilität
    • ​in: Lorenz Kähler/EdwardSchramm/Sabine Müller-Mall/Friederike Wapler (Hrsg.), Recht der Konflikte – Konflikte im Recht, 15. Jahrestagung des JFR 2008 in Tübingen, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2010, S. 173 ff

 

Herausgeberschaften

  • TEXTO-Gesetzesausgabe Öffentliches Recht II. Raumplanungs-, Umwelt- und Infrastrukturrecht sowie Bildungs- und Wirtschaftsverwaltungsrecht, Helbing&Liechtenhahn Verlag, Basel:, 3. Aufl. 2014 (1. Aufl. 2010, 2.Aufl. 2012; gemeinsam mit Tobias Jaag)
  • Staats- und Verwaltungsrecht auf vier Ebenen. Festschrift für Tobias Jaag, Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf 2012 (gemeinsam mit Markus Rüssli und Reto Häggi Furrer)
  • Internationales Recht und Ethik, Themenheft Ancilla iuris, Zeitschrift zur Förderung europäischer Beiträge zur Grundlagenforschung im Recht (www.anci.ch), 2011/2012/2013 (gemeinsam mit Daniela Kühne und Lorenz Engi)
  • Gleichheit und Universalität. Tagungen des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR) in der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR) im September 2010 in Halle (Saale) und im Februar 2011 in Luzern, ARSP-Beiheft 128,Franz Steiner Verlag, Stuttgart, 2012 (gemeinsam mit Stephan Ast, Klaus Mathis und Benno Zabel)
  • Die Unabhängigkeit der Aufsichtsbehörden und weitere aktuelle Fragen des Datenschutzrecht/L’indépendance des autorités de surveillance et autres questions actuelles en droit de la protection des données, Tagungsband des Vierten Schweizerischen Datenschutzrechtstages 2011, Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf, 2012 (gemeinsam mit Astrid Epiney und Flavia Brülisauer)
  • Animal Law–Tier und Recht, Dike Verlag, Berliner Wissenschaftsverlag, Zürich/Berlin 2012 (gemeinsam mit Daniela Kühne und Margot Michel)
  • Brennpunkt Medienrecht. Das mediale Zeitalter als juristische Herausforderung. Analysen und Perspektiven von Assistierenden des Rechtswissenschaftlichen Instituts der Universität Zürich, Dike Verlag Zürich/St. Gallen 2009 (gemeinsam mit Daniela Kühne)