Portrait

Portrait

Julia Hänni 
Zollerstrasse 55
8703 Erlenbach

 


RECHTSPHILOSOPHIE UNIVERSITÄT ST. GALLEN FS 2016

Zu den allgemeinen Vorlesungsinformationen

Zu den Vorlesungsunterlagen (Studynet Universität St. Gallen): https://loginpages.unisg.ch/studynet/

 

RECHTSPHILOSOPHIE UNIVERSITÄT ZÜRICH HS 2016

Rechtsphilosophie MLaw Universität Zürich
(Vertretung Prof. Dr. Marcel Senn)

Die Vorlesung vermittelt einen Überblick über die nordamerikanischen, indischen und chinesischen Grundlagen der Rechts- und Gesellschaftsphilosophie; detaillierte Angaben zum Ablauf der Vorlesung,
den Unterlagen und dem Prüfungsstoff finden Sie auf der Hompage
von Prof. Marcel Senn
Zu den Vorlesungsinformationen und -unterlagen

 

 

Europäisches Wirtschaftsrecht, Universität Luzern FS 2015

Europäisches Wirtschaftsrecht, Universität Luzern FS 2015 (Vertretung Prof. Sebastian Heselhaus)

In Fortführung der Vorlesung Europarecht (Grundlagen) widmet sich die Ver­anstaltung zum einen dem Wirtschaftsrecht der Europäischen Union und zum anderen den wirtschaftlich ausgerichteten Bilateralen Akommen zwischen der EU und der Schweiz. Die Vorlesung um­fasst eine eingehende Analyse ausgewählter Grundfreiheiten des AEU-Vertrages und vergleicht diese mit den Regelungen in den Bilateralen Abkommen zwischen der EU und der Schweiz. Ferner werden die Grundzüge des EU-Beihilfenrechts behandelt. Das EU-Wirtschaftsrecht ist für die Schweiz von erheblicher Bedeutung, da die EU als wesentlicher Handels­partner der Schweiz in erheblichem Maße auf das Schweizer Recht Einfluss nimmt.

Die Vorlesung beinhaltet die Teilnahme an einer Verhandlung des Bundesgerichts in Lausanne über die bilateralen Verträge (Details folgen in den ersten Vorlesungsstunden).

 

Übungen im öffentlichen Recht III, Universität Zürich

Übungen im öffentlichen Recht III

Die Übungen sind Teil des Moduls Öffentliches Recht III, welches sich über zwei aufeinanderfolgende Semester erstreckt: Die Vorlesung Öffentliches Verfahrensrecht (5. Semester) behandelt die verfahrensrechtlichen Aspekte des öffentlichen Rechts; die Übungen (6. Semester) dienen der fallbezogenen Behandlung und Vertiefung von öffentlich-rechtlichen Fragestellungen unter Einbezug des Stoffs aus dem Modul Öffentliches Recht II, wobei der Vorlesungsstoff anhand konkreter Fälle veranschaulicht und vertieft wird. Im Rahmen der Veranstaltung findet ein Besuch am Bundesgericht (Lausanne) statt, der den Studierenden vorgängig von einem Mitglied oder Mitarbeiter des Bundesgerichts vorgestellt wird.

 

Rechtsphilosophie

Rechtsphilosophie(Hauptvorlesung Bachelorstufe)
Universität St. Gallen, seit FS 2014
(Nachfolge Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Häberle; Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Otfried Höffe)

 

Rezeptionsgeschichte von Platon und Aristoteles

Seminar zur Rezeptionsgeschichte von Platon und Aristoteles, Universität Zürich, FS 2014
(gemeinsam mit Marcel Senn)

 

Falllösung im internationalen Öffentlichen Recht

Falllösung im internationalen Öffentlichen Recht (inkl. Internationales Öffentliches Recht; Masterstufe)Universität Luzern, seit HS 2012

 

Europäisches Verfassungsrecht

Europäisches Verfassungsrecht (Masterstufe)Universität Freiburg i.Ü.HS 2010, HS 2011, 3 WS (inkl. Betreuung von Masterarbeiten

 

Europarecht/Völkerrecht I

Europarecht/VölkerrechtI (Hauptvorlesung Bachelorstufe), Universität Freiburg i.Ü., HS 2011, 2 WS (Sabbatical Vertretung Prof. Astrid Epiney)

 

Westliche Rechtsphilosophie

Westliche Rechtsphilosophie, (Kolloquium) seit 2009, National Hindu Dharma Institute, Indonesien (in indonesischer Sprache)

 

Europarecht (Institutionen) und kantonales Verwaltungsrecht

Vorlesungsvertretungen im Europarecht (Institutionen) und im Kantonalen Verwaltungsrecht, Universität Zürich, HS 2009

 

Tutorate im Staats-und Verwaltungsrecht

Tutorate im Staatsund Verwaltungsrecht, Universität Zürich, HS 2009